Balance 1 - Über uns und die Entstehung der Tanzakademie

Die Vision

In den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gab es nur sehr wenige Möglichkeiten in Deutschland eine Tanzausbildung zu machen. Wer es nicht auf eine der staatlichen Hochschulen schaffte, gab den geliebten, aber unrealistisch erscheinenden Traum oft schnell auf.
Auch die Tänzerin Miriam Drechsler war unzufrieden mit der damals herrschenden Situation. Sie sah sich veranlasst, ihre Kenntnisse im Ausland zu vertiefen, da sie nur dort die Möglichkeit sah, sich tänzerisch optimal entwickeln zu können. So entstand bereits früh der Wunsch in ihr, diese Umstände in Deutschland zu verändern.

Als Miriam ihr Studentenvisa für die USA beantragte, um an renommierten Tanzschulen in New York zu tanzen, wurde sie gefragt, warum sie denn Tanz in den USA studieren wolle. Sie antwortete, sie wolle von den Besten und Größten aus der Tanzwelt so viel lernen, um später eine eigene hochqualifizierte Tanzakademie mit einer Ausbildungstätte für Tanz in ihrer Heimatstadt Berlin zu gründen. Offensichtlich wirkte sie schon in ihren jungen Jahren sehr überzeugend, denn ihr wurde ein Visum auf Lebenszeit für die USA angeboten: „We need young people with high visions like you in the US.“

Balance1_Vision_Tanzakademie
Balance1_erste_magische_Absolventenklasse_1999_vor_Theater

Gründung und das erste magische Balance 1 Abschlussjahr

1993 wurde das BALANCE DanStudiOne von Miriam dennoch in Berlin ins Leben gerufen. Es begann die Zeit, wo international renommierte Gastdozenten ihren Weg nach Berlin ins „BALANCE“ fanden und dort mitreißende workshops für Tänzer gaben. Profiklassen wurden angeboten und das Studio wurde Residenz für Tanzkompanien.
Es herrschte Aufbruchsstimmung. Daher ließ die Gründung der Tanzakademie mit der anvisierten professionellen Ausbildungsstätte für Bühnentanz nicht mehr lange auf sich warten. 1996 öffnete die Tanzakademie balance 1 endlich ihre Türen für den tänzerischen Nachwuchs. Diesen zog den es nicht nur aus Deutschland, sondern auch international nach Berlin in die neu gegründete Akademie, die ebenso schnell die offizielle Anerkennung vom Berliner Senat erhielt.

Die ersten Absolventen, die 1999 ihren Abschluss feierten, waren von Anfang an so erfolgreich auf ihren unterschiedlichen Schritten in die berufliche Welt des Tanzes, dass sie in der Profiszene den Spitznamen „das magische erste Balance 1 Jahr“ erhielten. Dies erwies sich als gutes Omen: seitdem nimmt die Tanz Akademie Balance 1 eine führende Position unter den staatlich anerkannten Tanzausbildungen in Deutschland ein.

Tanzausbildung an der Tanzakademie Balance 1

Balance Tanzvilla

Die Heimat des BALANCE DanStudiOne, wie auch der heutigen Academy, ist eine charmante Industrievilla in Berlin-Tempelhof, die auch liebevoll Balance Tanzvilla genannt wird. Schon die ersten Profitänzer, die ihren Weg aus Amerika in die Berliner Tanzvilla fanden, fühlten sich gleich heimisch. Die Atmosphäre erinnerte viele an die damalige Villa von Martha Graham in New York. Die schöne 3-stöckige Villa, umgeben von den Hochhäusern New Yorks, war von 1952 bis dem Tod der berühmten Modern Dance Legende 1991 der kreative Ort des „Martha Graham Center of Contemporary Dance“, an dem sie einige ihrer berühmtesten Choreographien entwickelte und viele namhafte Tänzer und Choreographen ausbildete. Die schöne Villa in der Upper East Side, die auch Miriam noch kennen lernen durfte, hat allen Tänzern, die dort trainierten, immer ein warmes und familiäres Gefühl vermittelt. Als die Villa im Jahr 2000 verkauft und abgerissen wurde, um an gleicher Stelle ein riesiges Apartmenthaus zu bauen, war dies ein großer Schock für alle, die dort gelernt und trainiert hatten.

Auch in der Berliner Tanzvilla ist die Atmosphäre zwischen Schulleitung, Dozenten und Tanzschülern familiär und respektvoll geprägt.
Zum Glück wird an der Balance Tanzvilla aber bis heute immer weiter gebastelt. Seit Oktober 2019 trainieren die Tanzschüler auf Harlequin Schwingböden und Tanzteppichen. Die Schwingböden wurden speziell für die Nutzung von Bühnentänzern entwickelt, um Gelenkbelastungen zu minimieren und ein wesentlich schonenderes Arbeiten für Profitänzer zu ermöglichen.
Unsere Tanzvilla ist seit Gründung der Akademie ein Zuhause für viele Tanzschülerinnen und Tanzschüler aus aller Welt geworden, unter anderem aus Dänemark, Schweden, Finnland, Italien, Spanien, Frankreich, Japan, Korea, Mexiko, Kanada und den USA.

Balance1_Tanzvilla_Berlin
Balance1-mission

Unsere Mission

Wir sind überzeugt, dass jeder Tanzstudent das Recht hat, in einem sicheren Umfeld zu lernen und zu trainieren, unabhängig von Rasse, Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung.
Daher distanzieren wir uns von jeglicher Form von Diskriminierung, Rassismus, Mobbing, Gewalt, Antisemitismus sowie von allen Formen des Missbrauchs.
Die kulturellen Wurzeln unserer Akademie beruhen auf Respekt und Aufgeschlossenheit.
Wir engagieren uns stets, ein einladendes, freundliches und sicheres Umfeld zu erschaffen. Nur so kann der Ort entstehen, an dem sich verschiedene Kulturen untereinander vermischen können. Um von und miteinander zu lernen. Sich gemeinsam in einer neugierigen und kreativen Gemeinschaft weiter entwickeln. Sowohl als Mensch als auch als Künstler.

Unsere Grundwerte basieren auf:

  • Gleichheit
  • Vielfalt
  • Inklusion
  • Neugierde
  • Aufgeschlossenheit
  • Eigenmotivation
  • Hingabe
  • Selbstreflexion
  • Großzügigkeit
  • gegenseitigem Respekt

Balance 1 Partner und Mitgliedschaften

UFERSTUDIOS_collective dance spaces

 

Unsere Tanzvorstellungen finden in Kooperation mit den
Uferstudios für zeitgenössischen Tanz in Berlin statt.

 

Leiterin für internationale Vortanzen Cristina Perera

Die Tänzerin, Choreographin und Tanzdozentin Cristina Perera, weltweit auch für Tanzworkshops unterwegs,
hält international Vortanzen für die Aufnahme an die Akademie für Tanz ab.

 

 

 

Internationaler Tanzrat CID der Vereinigten Tanznationen

Die Akademie ist Mitglied des CID (Conseil international de danse). Der internationale Tanzrat ist offizieller Partner von UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Die Studierenden der Tanzausbildung haben die Möglichkeit, mit der internationalen Tanzausbildungszertifizierung ausgezeichnet zu werden, die für eine offizielle Unterrichtsvalidierung in der ganzen Welt steht.

Eurasia Dance Project International Network

Wir sind Partner des EurAsia Dance Project International Network, welches von Stefano Fardelli geleitet wird und mehr als 20 EurAsia Partner in 18 Ländern der ganzen Welt hat: in Europa, Asien, Nahost, Afrika, den pazifischen Staaten und Mittelamerika.

Das EurAsia Dance Project International Network ist eine Non-Profit-Organisation, die von der italienischen Regierung legalisiert wurde.

Eine der Missionen ist es jungen Tänzern und Choreographen jeglicher Herkunft zu ermöglichen, im Ausland zu studieren. Daher sind die  EurAsia Auditions  auch in den ärmsten und gefährlichsten Ländern der Welt auf Tour.
Die jungen Tänzer erhalten die Möglichkeit für die größten Akademien in Europa vorzutanzen, ohne dorthin fliegen zu müssen. Die auserwählten Tanzschüler gewinnen ein 50% / 80% Stipendiat an einer der teilnehmenden 3- und 4- jährigen professionellen Ausbildungen für Bühnentanz.

ZTB Zeitgenössischer Tanz Berlin

zeitgenoessischer_Tanz_Berlin_logoDie Akademie ist Mitglied des des ZTB, Zeitgenössischer Tanz Berlin. Der Verein vertritt die Interessen der im Tanz tätigen Künstler und Institutionen.
Der ZTB ist Träger des Tanzbüro Berlin, der zentralen Beratung- und Marketingstelle für den Tanz in Berlin.