Tel.: +49 30 75 44 68 10

Ausbildung & Lehrziel

Ziel des Lehrkonzepts der Tanzakademie balance 1 ist die Ausbildung zum technisch, theoretisch und kreativ qualifizierten Tänzer. Die konsequente Ausrichtung der Ausbildung auf den zeitgenössischen Tanz, will den hohen und vielfältigen beruflichen Anforderungen an professionelle Tänzer gerecht werden.

Grundlage der dreijährigen Ausbildung sind das Klassische Ballett und der Moderne Tanz. Gelehrt werden die „modern – dance“ Techniken Graham, Horton, Limon und Cunningham. Die fundierte Kenntnis dieser Techniken bereitet die Schüler auf den Schwerpunkt der Ausbildung, dem Erlernen der zahlreichen zeitgenössischen Stile und Bewegungskonzepte, vor.

Die Tänzer sollen eine individuelle und ganzheitliche Bewegungssprache entwickeln. Der praktische Unterricht wird daher ergänzt durch Kurse in Improvisation, Kontakt Improvisation, Partnering, und Jazz/Modern Jazz.
Das Wissen über die Kunstform Tanz wird vertieft durch die Theoriefächer Anatomie, Tanzmethodik, Tanzgeschichte, Musik & Rhythmik und Schauspiel.

Die Schüler haben während der drei Jahre intensiven Unterricht mit den unterschiedlichsten Dozenten.

Für zukünftige Engagements sind Bühnenerfahrungen unentbehrlich.

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr kreiert jeder Schüler im Rahmen des Kompositionsunterrichtes ein eigenes Solo, welches in der Tanzakademie öffentlich präsentiert wird.

Im Anschluss daran proben und tanzen die Schüler des zweiten und dritten Ausbildungsjahres in eigenständig erarbeiteten Choreographien des dritten Ausbildungsjahres.

Im dritten Ausbildungsjahr erarbeitet und probt jeder Ausbildungsschüler eine eigene Choreographie mit den Schülern des zweiten und dritten Ausbildungsjahres ein und tanzt zusätzlich in bis zu zwei weiteren Choreographien des dritten Ausbildungsjahres mit.

Diese Choreographien, unser StudentsChoreoCocktail, werden in einem Theater öffentlich präsentiert.

Zusätzlich erarbeiten die Schüler ab dem dritten Ausbildungsjahr gemeinsam mit Dozenten und Gastchoreographen längere Stücke für die Abschlusstanzvorstellung.

Die Proben für alle Vorstellungen, auch für den Soloabend und den StudentsChoreoCocktail, finden in den Räumlichkeiten der Tanzakademie statt. Die Schüler müssen keine zusätzlichen Räume auswärts anmieten. Durch die Tatsache, dass an der Tanzakademie keine offenen Kurse statt finden, haben die Schüler genügend Platz und Zeit, sich neben den Unterrichten in den Probesälen vorzubereiten, selbstständig zu üben sowie ausgiebig an ihren eigenen Choreographien zu proben und zu arbeiten.

Die dreijährige Ausbildung schließt mit einer praktischen und theoretischen Prüfung und der abendfüllenden Abschlusstanzvorstellung, an dem die Choreographien der Dozenten und Gastchoreographen präsentiert werden, ab.